Valve Ankündigungen von letzter Woche


In der vergangenen Woche hat Valve gleich drei Ankündigungen gemacht. Zwei davon beziehen sich auf Hardware, die andere auf Software. Nein, damit ist nicht Half Life 3, sondern ein Betriebssystem gemeint, SteamOS. Außerdem wurde ein Controller und eine Gaming Machine vorgestellt.

Fangen wir mit der ersten Ankündigung an, SteamOS. Das Betriebssystem soll kostenlos sein und auf Linux basieren. Valve möchte, dass dadurch Videospiele vermehrt in die heimischen Wohnzimmer kommen. Im aktuellen Steam für den PC gibt es bereits den Big Picture Mode, mit dem Steam zu einem eigenen Programm wird. SteamOS soll auch für große Bildschirme angepasst und ab demnächst verfügbar sein. In naher Zukunft ist auch „Family Sharing“ geplant. Damit können Spiele mit bis zu zehn Freunden oder Familienmitgliedern geteilt werden, kostenlos.

Weiter geht es mit den Gaming Maschinen. Diese werden von verschiedenen Herstellern produziert. Bisher gibt es noch keine offiziellen Bilder, Preise oder Spezifikationen. Hier können Nutzer aber schon einmal für Prototypen „bewerben“, außerdem werden Fragen über die Geräte und die Prototypen beantwortet, darum können wir euch leider keine weitere Informationen liefern.

Am Freitag wurde dann ein Controller enthüllt, der als Eingabegerät für die Gaming Maschinen dient. Er hat insgesamt 16 Knöpfe, von denen  sich zwei auf der Rückseite befinden und einen Bildschirm mittig auf der Vorderseite, der zusätzliche Inhalte vom Spiel darstellt. In den Touchpads stecken Elektromagnete, die haptisches Feedback geben. Laut Valve werden die Meinungen der Community mit in die Entwicklung fließen.

Kommentar verfassen