iPhone 5S Fingerabdruck überlistet


Mit dem neuen iPhone 5S hat Apple einen integrierten Fingerabdrucksensor im Homebutton vorgestellt. Er soll Passwörter ersetzen und sicherer sein als diese. Laut Apple hat nur der A7 Prozessor Zugriff auf die Daten, welche auch nur lokal gespeichert werden. Vergangenen Samstag ist es Hackern des Chaos Computer Clubs (CCC) dennoch gelungen, den Sensor mit mehr oder weniger Haushaltsüblichen Mitteln zu überlisten.

Der Fingerabdrucksensor des iPhone 5S ist sehr praktisch und zeitsparend. Anstelle lästiger und aufwendiger Passwörter kann einfach der Finger auf den Homebutton gelegt werden und das iPhone wird entsperrt, eine App aus dem App Store heruntergeladen oder ähnliches. Der Chaos Computer Club ist ein deutscher Verein, in dem sich Hacker zusammenschließen. Einem Hacker des Biometrie-Teams ist es vergangenen Samstag gelungen, den Sensor zu überlisten, und zwar mit einfachen Mitteln. Er hat einen Kunstfinger erstellt und in einem Video gezeigt, dass es tatsächlich funktioniert. Das Prinzip des Kunstfingers ist recht einfach und kann von nahezu jedem nachgemacht werden. Wie der Finger erstellt wird, erfahrt ihr in diesem Artikel vom CCC.

Der Autor des Artikels empfiehlt, keine Sensiblen Daten auf dem iPhone 5S mit einem Fingerabdruck zu schützen. Nicht nur, weil der Sensor so leicht zu überlisten ist, sondern weil man auch gezwungen werden kann, seinen Finger auf den Sensor zu legen, etwa bei einem Raub oder einer Festnahme.

Hier können Sie sich unseren Artikel zum iPhone 5S und 5C durchlesen

Kommentar verfassen