Produkttests


Asus USB-AC68 AC1900 Dual-Band Wi-Fi USB Stick im Test

Asus USB-AC68=== Lieferumfang ===

> Asus USB-AC68 AC1900 Dual-Band Wi-Fi USB Stick
> Standfuß mit ca. 1m USB Leitung
> Schnellstartanleitung, Garantiekarte, Support-CD

=== Produktqualität ===

Die Verarbeitung bei dem Stick gefällt mir ebenso wie bei anderen Asus Produkten gut. Der Stick wirkt fertig und die externen Antennen lassen sich ohne Komplikationen gut ausklappen und verstellen. Der Standfuß steht stabil auf dem Untergrund, sodass der Stick nicht womöglich durch ein herabhängendes Kabel vom Tisch gezogen wird.
Der Stick ist mit seinem Design und den ausgeklappten Antennen ein echter Blickfang auf jedem Schreibtisch. Trotz des Blickfangs ist die insgesamt recht große Bauform zu erwähnen.

=== Funktion ===

Der WLAN Stick kann sowohl unter Windows als auch unter MacOS verwendet werden. Die entsprechenden Treiber am besten direkt bei Asus herunterladen, sodass sichergestellt ist, dass die aktuelle Version installiert wird. Die Installation unter Windows und MacOS ist nahezu identisch und an sich sehr einfach: Stick mit dem PC/Laptop verbinden, Treiber installieren, fertig!
Für eine optimale Ausnutzung des WLAN Signals sollten verschiedene Ausrichtungen der externen Antennen getestet werden. Somit kann man die zur Verfügung stehende Bandbreite nochmals optimieren. In meinem Fall brachte die Optimierung der Ausrichtung gegenüber einer nicht optimalen Ausrichtung 25 MBit/s Bandbreitengewinn.

=== Fazit ===

Vor dem Kauf eines solchen Sticks ist natürlich abzuwägen, ob die Investition in einen externen WLAN-Stick sinn macht. Empfehlen würde ich den Kauf, wenn das am PC ankommende WLAN Signal vom Router nur sehr schwach ist oder im PC/Laptop ein WLAN Modul mit veralteten Standards verbaut ist. Bei einem aktuellen Laptop macht ein solcher Stick eher weniger Sinn.

Zusammenfassend vergebe ich folgende Bewertung:

+ gute Verarbeitung und Blickfang auf dem Schreibtisch
+ stabiler Standfuß
+ einfache Installation unter Windows und MacOS
+ erhebliche Signalverbesserung bei PC’s mit älterem WLAN Standard
– insgesamt große Bauform des Sticks
– USB Zuleitung je nach Platzierungsort mit 1m eventuell knapp bemessen

zum Produkt (Amazon)  

 


Makita Akku-Kombihammer 18 V, 4,0 Ah inklusive Staubabsaugung DX02, DHR243RMJV

91YiO1pj8lL._SL1500_=== Lieferung ===

Die Lieferung des Akku-Kombihammers zusammen mit der DX02 Staubabsaugung erfolgt wie gewohnt in einem Makita Koffer, in dem der Kombihammer auch bequem transportiert werden kann. In dem Koffer sind neben dem Kombihammer und der Staubabsaugung auch noch eine Ladestation, ein Zusatzakku und das Wechsel-Bohrfutter untergebracht.

=== Produktqualität ===

Alle Makita Produkte, die ich bisher gekauft habe, haben mich durchaus überzeugt. Solide Qualität und Leistung ohne Ende.
So ist es auch bei diesem Akku-Kombihammer. Wie gewohnt ist er sehr gut verarbeitet und macht auch einen robusten Eindruck.
Auch die Staubabsaugung passt genau an den Akku-Kombihammer.

=== Funktion ===

Bisher hatten wir überwiegend Hilti-Produkte im Einsatz, bis ich diverse Makita-Produkte getestet habe. Anfangs war ich bei diesem Produkt eher skeptisch, aber dieser Akku-Kombihammer muss sich auch vor keiner Hilti verstecken. Ob Schlitze klopfen, Löcher in Beton/Mauerwerk bohren, … Alles kein Problem für den Kraftprotz. Man könnte fast sagen: Leistung ohne Ende.
Bohrt man im Haus ist die mitgelieferte Staubabsaugung sehr praktisch. Diese wird einfach an den Akku-Kombihammer gesteckt und wird somit auch durch den Akku des Bohrhammers versorgt. Die Abstufung erfolgt direkt am Loch, sodass fast nichts von dem entstehenden Bohrstaub daneben geht. Das kann ich im Innenbereich nur empfehlen.

=== Preis und Fazit ===

Günstig ist der Akku-Kombihammer (wie auch die meisten Makita-Produkte) nicht, jedoch ist er sein Geld allemal wert. Für den Preis bekommt man einen robusten und hochwertigen Kombihammer der Oberklasse. Angenehm ist auch der Betrieb mittels Akku, sodass man auf keine Stromquelle mehr angewiesen ist. (Natürlich nur solange der Akku auch voll ist)
Meine Erfahrungen bisher mit dem Kombihammer und auch mit anderen Makita-Produkten waren sehr positiv.
Für alle Hand- und Heimwerker kann ich die Maschine nur empfehlen. Das Geld ist bestimmt gut investiert.

zum Produkt  


Philips 38946331 LED-Arbeitsleuchte RCH20 mit Ladestation

61zlR1A5fQL._SL1500_=== Lieferung ===

Die Lieferung LED-Arbeitsleuchte erfolgt zusammen mit der Ladestation in einer Verpackung aus Karton.

=== Produktqualität ===

Die Philips LED Arbeitsleuchte macht einen sehr robusten Eindruck und das Gehäuse ist gummiert, sodass die Leuchte auch Stöße aushalten kann. Darüber hinaus ist die Leuchte mit der Schutzklasse IP65 und ist somit auch vor Wasser geschützt. Auch der Magnet an der Rückseite der Arbeitsleuchte ist gummiert, sodass der Lack am Fahrzeug nicht verkratzt wird.Insgesamt ein solider und robuster Eindruck für den Werkstatteinsatz. Öl und Lösungsmittel lässt sich von der Arbeitsleuchte einfach wieder abwischen ohne bleibende Spuren zu hinterlassen.

=== Funktion ===

Zur Funktion der Lampe kann man eigentlich nur sagen, dass sie super hell ist und für den Einsatz in einer KFZ-Werkstatt oder privaten Hobbyschrauber-Garage bestens geeignet ist. Der Magnet ist sehr stark und auch der drehbare Haken der Lampe gewährleistet die vielseitigen Befestigungsmöglichkeiten.
Die Akkulaufzeit reicht für einen Tag im Werkstatteinsatz gut aus(die Lampe ist natürlich nicht ununterbrochen 8 Stunden eingeschaltet). Praktisch ist auch, dass die Leuchte dauerhaft in der Ladestation gelassen werden kann, sodass der Akku beim Einsatz immer voll aufgeladen ist.

=== Preis und Fazit ===

Der Hochwertigkeit der Leuchte spiegelt sich auch am Preis wider. Knapp 70€ sind nicht gerade günstig für eine Werkstattlampe, aber das Geld ist durchaus gut investiert. Davor hatte ich günstige LED-Arbeitsleuchten aus dem Baumarkt, bei denen der Akku nicht sehr lange gehalten hat und auch sonst nicht so robust waren. Aus diesem Grund kann ich diese Arbeitsleuchte von Philips durchaus empfehlen.

zum Produkt  

 


Dji Phantom 3 im Test

Quelle: Dji

Wir haben für euch die brandneue Dji Phantom 3 getestet und geben euch im Folgenden einen Überblick.

Vorgestellt wurde die Dji Phantom 3 im Mai 2015 und ist der weiterentwickelte Nachfolger der Dji Phantom 2.
Im Gegensatz zu der Phantom 2 findet keine Unterteilung zwischen Fluggerät und Kamera statt. Die Phantom 3 wird ausschließlich zusammen mit einer Full-HD oder 4K Kamera, sowie einer Gimbal-Bildstabilisierung geliefert. (mehr …)