Aiptek Projector Pad – 7 Zoll Android Tablet mit Projektor für 400 Euro


Können Sie sich noch an das Samsung Galaxy Beam erinnern? Nein? Das war das Smartphone mit eingebauten Beamer. Auf der IFA wurde jetzt ein Tablet mit integriertem Projektor vorgestellt, das Projector Pad von Aiptek. Das Galaxy Beam konnte den Markt nicht gerade aufmischen, geschweige denn nur ansatzweise erobern. Ob sich allerdings ein Tablet mit Beamer durchsetzen kann, ist noch offen.

Das Projector Pad misst 7 Zoll Bildschirmdiagonale und hat eine Auflösung von 1.280 x 800. Die Pixeldichte beträgt demnach 215,63 ppi.

Der Rockchip Cortex A9 Quad-Core Prozessor hat eine Taktrate von 1 Gigahertz und wird von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Das Tablet funkt Single-WLAN nach 802.11b/g/n sowie GPS und Bluetooth 3.0. Die Kamera auf der Rückseite des Tablets hat eine Auflösung von 5 Megapixel, die Frontkamera 0,3 MP.

Für die Übertragung des Bildschirminhalts auf den abnehmbaren Projektor verfügt das Projector Pad über einen HDMI-Aus- und der Projektor über einen HDMI-Eingang. Der DLP-Beamer kann eine Helligkeit von bis zu 100 Lumen erreichen und verfügt über RBG-LEDs die eine Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden versprechen. Für ein perfektes Bild kann das projizierte auf einer Fläche von bis zu 3 Meter (120 Zoll) gezeigt werden, ohne an Schärfe zu verlieren. Die native Auflösung beträgt 854 x 480 Pixel.

Der interne Flash-Speicher liegt bei 16 Gigabyte und ist per microSD auf bis zu 32 GB erweiterbar.

Als Betriebssystem kommt Android in der Version 4.2 Jelly Bean zum Einsatz. Ob es ein Update auf Android 4.3 geben wird, steht noch nicht fest. Das Gerät misst 192 x 119 x 29 Millimeter und wiegt mit dem abnehmbaren Projektor 650 Gramm. Ist der Projektor in Betrieb, wird die Akkulaufzeit mit 2 Stunden angegeben, ohne Projektor hält der Akku bis zu 8 Stunden. Das Projector Pad P100 soll im November 2013 für circa 400 Euro auf den Markt kommen.

Kommentar verfassen